• Rechtsanwältin Conrad

Was kann ich tun, wenn mein Visumsantrag abgelehnt wurde?

Aktualisiert: 3. Okt 2018


Sollte die deutsche Auslandsvertretung Ihren Antrag auf Erteilung eines Visums ablehnen, wird Ihnen die Botschaft einen Ablehnungsbescheid zustellen. Die Botschaft ist nicht verpflichtet die Ablehnung zu begründen und wird dies in der Regel auch nicht tun. Gegen den Ablehnungsbescheid können Sie sich durchaus zur Wehr setzen, indem Sie innerhalb eines Monats schriftlich remonstrieren. Damit eine solche sog. Remonstration erfolgreich ist, sollten Sie sehr gut und juristisch fundiert begründen. Sollte auch die Remonstration nicht erfolgreich sein, wird Ihnen ein sog. Remonstrationsbescheid zugestellt, in dem die Botschaft erstmals begründen muss, aus welchen Gründen die Erteilung des Visums abgelehnt wurde. Gegen die Entscheidung kann dann Klage vor dem Verwaltungsgericht in Berlin erhoben werden.