Beim Visumhandbuch handelt es sich um eine Verwaltungsvorschrift, also nicht um eine gesetzliche Regelung, sondern um eine Anordnung innerhalb der Verwaltung, die von den Verwaltungsmitarbeitern der deutschen Botschaften zu befolgen sind. Das Visumhandbuch wurde in der Vergangenheit vom auswärtigen Amt nicht veröffentlicht. Die zahlreichen Beschwerden von Juristen über diese Praxis hat wohl dazu geführt, dass das Visumhandbuch nun endlich öffentlich zugänglich ist.